JOACHIM SEYFERTH VERLAG
Angebote und Informationen zu Eisenbahn, Reisekultur und Verkehrspolitik


PHOTOGRAPHIE DER WOCHE:


Weiche 734


Im letzten Jahrzehnt des vorigen Jahrhunderts hatte auch für die Weichen des Bahnhofs Wiesbaden-Biebrich das „letzte Stündlein“ geschlagen, die noch erfreulicherweise für das eine oder andere Fotomotiv verantwortlich waren. Die Weiche 734 neben den beiden Hauptgleisen der rechten Rheinstrecke war dabei ein Bestandteil eines Gleisanschlusses zu mehreren Firmen am westlichen Bereich des Bahnhofs, der inzwischen bis auf wenige im Dickicht versteckte Gleisreste völlig verschwunden ist. Nachdenklich stimmt zudem, dass aktuell fast kein einziger Güterwagen eines vergleichbaren Zuges des Einzelwagenverkehrs ohne absolut hässliche und großflächige Schmierereien sowie meist sinnfreie Graffiti daherkommen würde – heute ein deprimierender Grund, gar nicht erst den Auslöser der Kamera zu betätigen. Und wer die Fracht der hier natürlich immer noch existierenden und sogar zahlreicher gewordenen Industrie- und Gewerbeanlagen heute befördert, liegt offensichtlich und leider auf der Hand . . .

(151 063 mit Dg 53195 im Bahnhof Wiesbaden-Biebrich, 19. Oktober 1990 / Foto: Joachim Seyferth)


Zum Vergrößern Bild anklicken

(Bild entnommen der Foto-CD "SCHIENE-GALERIE 2009")