JOACHIM SEYFERTH VERLAG
Angebote und Informationen zu Eisenbahn, Reisekultur und Verkehrspolitik


FOTOGRAFIE DER WOCHE:

Wismarer Kanne


Einst brauchte es keinen Slogan "Güter gehören auf die Bahn", denn das war einfach vernünftig(er) und daher selbstverständlich. Und selbst das kleine Gut wie etwa Milchkannen wurde per Schiene befördert, so wie es sogar heute noch in eher ländlichen und abgelegenen Regionen unserer Nachbarländer geschieht. Hierzulande erinnert zumindest der T 2 (Waggonfabrik Wismar, Baujahr 1936, Fabriknummer 20268) der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG) an diese Gepflogenheit. Ehemals bei der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn in Diensten, erhielt er als so genannter Wismarer Schienenbus sehr schnell den Spitznamen "Schweineschnäuzchen" und pendelt nun schon seit Jahrzehnten jeden Sonntag zwischen dem Museum und dem S-Bahnhof Bochum-Dahlhausen. Und dies natürlich einschließlich Milchkanne!

(T 2 als Wismarer Schienenbus im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen, 28. April 1991 / Foto: Joachim Seyferth)


Zum Vergrößern Bild anklicken

(Bild entnommen dem Eisenbahn-Bildarchiv Joachim Seyferth)